Wochenbett


Auch das Wochenbett bringt nach Schwangerschaft und Geburt weitere Veränderungen. In dieser Zeit sind das Ingangkommen der Milchbildung und der Aufbau einer guten Stillbeziehung, die Rückbildung der Gebärmutter, die Wundheilung und die Hormonumstellung wichtige Vorgänge.


Um sich gut in die neuen Lebensumstände einfinden zu können, hilft Ihnen eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Diese wird von Ihrer Hebamme durch regelmäßige Besuche in den ersten Tagen und Wochen unterstützt.

Wir sind eine der wenigen Kliniken in Ostwestfalen, in der Sie eine unserer  Hebamme  1-2 x täglich in Ihrem Zimmer besucht und Ihnen Hilfestellung beim Stillen, Füttern und Wickeln gibt, sowie alle offenen Fragen beantwortet.

Sie haben bei uns auch die Möglichkeit ein Familienzimmer zu bekommen. Das heißt ihr Partner hat die Möglichkeit die Zeit in der Klinik mit Ihnen zusammen zu verbringen. Dieses können Sie uns dann bei Ihrer Aufnahme mitteilen. Die Zuzahlung für das Zimmer mit Verpflegung liegen ca. bei 40 Euro pro Tag.


Bei den Hausbesuchen nach der Entlassung aus der Klinik beobachten wir den regelrechten Wochenbettverlauf und die Entwicklung wie auch die Anpassung Ihres Babys an die neue Umwelt.


Durch praktische Hilfe geben wir Unterstützung bei der Pflege Ihres Neugeborenen und bei der Versorgung des Nabels. Auch kontrollieren wir die Gewichtszunahme. Wir Hebammen sind wichtige Ansprechpartner bei allen Fragen im Wochenbett und eventuellen Problemen in diesem Zusammenhang.


Jede Frau hat nach der Geburt Anspruch auf Hebammenhilfe.




Nach der Hebammengebührenverordnung übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen folgende Leistungen:


+ Betreuung bis zu 2 x täglich in den ersten 10 Tagen
+ weitere 16 Hausbesuche bis zum Ende der 8. Woche nach der Geburt
+ nach Ende des 2. Monats weitere Betreuung durch die Hebamme nach Verordnung des Arztes sowie bei Still- und Ernährungsproblemen 4 weitere   Hausbesuche ohne Rezept